„Das Gute geht nie verloren“.

Das ist das Motto von Katrin Rohde, der Gründerin von A.M.P.O. (Association Managré Nooma pour la Protection des Orphélins). Ursprünglich zum Schutz von Waisenkindern in Ouagadougou, der Hauptstadt vom westafrikanischen Staat Burkina Faso gegründet umfasst die Stiftung „Sahel e.V.“ inzwischen u.a. Waisenhäuser für Jungen und Mädchen, Häuser für verstoßene Schwangere und junge Frauen mit Aids, Beratungshäuser zu Familienplanung, Gesundheit, Ernährung und vielem mehr. Krankenstation, Behindertenprojekte, Landwirtschaftsschule mit ökologischem Farmbetrieb und Ausbildung sind einige Einrichtungen die wir hier nennen möchten.

Seit Jahren unterstützt Gerolf Wolpmann mit viel Herzblut – seine eigene Hütte dort wartet immer auf ihn – die Menschen in Ouagadougou. Viele Projekte sind entstanden, aktuell unterstützen wir das Kinderkrankenhaus Charles de Gaulle, die Nahrungsmittelhilfe für mittellose Frauen, die Behindertenwerkstatt und andere Behindertenprojekte sowie verschiedene bedürftige Einzelpersonen.

 

<Link zu Webseitenlogo: https://www.sahel.de/ >